Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Möglichkeiten der Bodenuntersuchung im Kleingarten

Um die Düngung des Gartenbodens richtig bemessen zu können, ist es wichtig, zu wissen, welche Nährstoffverhältnisse im konkreten Fall vorliegen. Unser Fachberater, Hubertus Lettau, bietet ab sofort Untersuchungen von Bodenproben aus Ihrem Garten an.

Wie ist vorzugehen?

  1. Es sind fachgerechte Bodenproben zu entnehmen (eine Anleitung findet man im Februar-Heft 2010 des "Gartenfreundes")

  2. Die Proben sind in wie folgt beschriftete Gefrierbeutel zu füllen:

  • Verein
  • Gartennummer
  • Name
  • Probe- Nr.
  • Entnahmetiefe
  • Entnahmedatum
  • Kultur
  1. Die Beutel sind Gartenfreund Lettau z. B. über die Geschäftsstelle des Kreisverbandes zu übergeben.

Was kostet das?

Folgende Preise verstehen sich bei Anlieferung der Proben:

PH-Wert -Bestimmung mit Lakmuspapier 1,50 EUR
PH-Bodentest (Ermittlung des Kalkbedarfs) auch zur Vermeidung von Kalküberdüngung 5,00 EUR
PH-Wert nachStuphan 2,00 EUR
Filtiertest (Stickstoff, PH-Wert, Kalkbedarf) 4,00 EUR
Bodenuntersuchung mit Hellige-Pehameter 6,00 EUR
Bodenunterusuchung mit PE-Controller 8,00 EUR
Tetratest 5 in 1 für Teichwasser 3,00 EUR
Gesamthärtetest- Merckoquant 3,50 EUR
Combi-Test (PH-Wert, Feuchtigkeit, Lichtmenge) 3,00 EUR
Düngeempfehlung nach Analyseergebnis 5,00 EUR

pH-Wert Bestimmung mit Lacmuspapier: Mit einem Lacmusstreifen wird der pH-Wert bestimmt, nachdem der Boden in destillierten Wasser gelöst und gefiltert wurde.


pH-Wert nach Stuphan: Hier wird mit einem Gerät der pH-Wert, die Feuchtigkeit des Bodens und die Lichtmenge bestimmt. Die 3 Funktionen bekommt man durch Umschaltung am Gerät.


Filtriertest: Bei dieser Prüfung können pH-Wert, Stickstoffgehalt und Kalkgehalt ermittelt werden.


Bodenuntersuchung mit Hellige-Pehameter: Diese Methode wird einfach, schnell und zuverlässig mit einem Bodenindikator vorgenommen. Hier wird pH-Wert und Kalkbedarf ermittelt.


Bodenuntersuchung mit PE.Controller: Mit dieser Prüfung wird eine Ernährungskontrolle für die Pflanzen vorgenommen. Dieses System verhindert Nährstoffmangel und Überdüngung.


Tetratest: Hier wird die Wasserqualität des Teichwassers ermittelt. Es werden 5 Parameter ermittelt (pH-Wert, Gesamthärte, Karbonathärte, Nitrat und Nitrit).