Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Kräuterschulung

Am 29.10. 2010 – 16.00 Uhr fand im Vereinshaus der Kleingartenanlage "Silberblick" Naumburg eine Kräuterschulung für Gartenfreunde des Kreisverbandes statt.

Als Referentin konnte Frau Birgit Arndt aus Demker/ Altmark, Damaschkeweg 4 gewonnen werden. Sie ist Leiterin der Heilpflanzenschule "AltmarkKräuter" in Demker.

Dieser Einladung folgten 31 Gartenfreunde und konnten einen sehr interessanten Vortrag zum Thema "Lernen Sie leicht verständlich und praxisnah Heilpflanzen im Garten kennen" hören.

Zum Vortrag in Kurzfassung selbst:

  • Prinzipiell gibt es keine Unkräuter, nur Beikräuter oder Wildgemüse

  • Wildkräuter sind von der Blüte am gehaltvollsten

  • Blüten dienen nicht nur zur Deko, sie sind essbar. Hierzu einige Beispiele:

    • Gänseblümchen: Blüten essbar, Blätter für Salat
    • Giersch: junge Blätter für Salat (Gichtkraut, gewöhnliches Geißblatt)
    • Löwenzahn: junge Blätter zum Salat, von Blüten kann man Honig machen
    • Vogelmiere: junge Blätter zum Salat
    • Sauerampfer: junge Blätter für Salat und Suppen
    • Brennnessel: junge Blätter für Tee und Salat (vorher überbrühen)
    • Scharfgarbe: junge Blätter zu Salat oder Öl
    • Ringelblume: zu Salbe verarbeiten
    • Beinwell: Wurzel zu Öl oder Salbe verarbeiten
    • Wilde Malve: Früchte in Essig oder Öl einlegen und wie Kapern verwenden
  • Frühjahr/Sommer ist die Zeit zum Sammeln von Blätter und Blüten, Herbst dagegen für die Wurzelernte. Am "Besten" bei abnehmendem Mond.

  • Beachte:

    • das Sammelgut muss trocken sein
    • Blüten und Blätter nicht waschen, luftig bei keiner direkten Sonneneinstrahlung trocknen. Es geht auch im Dörreapperat oder Ofen bei max. 50 °C
    • Wurzeln gründlich unter Wasser mit Bürste reinigen, kranke Stellen ausschneiden und Haarwurzel entfernen.
    • Essbare Blüte: Kapuzinerkresse, Stockrosen, Veilchen, Gänseblümchen.

Im Anschluss an den Vortrag wurde noch die Herstellung von Salben u.a. für Gelenke praktiziert. Die Teilnehmer lobten insgesamt das fachliche Niveau der Veranstaltung.

Naumburg, 10.11.2010
gez. Hubertus Lettau - Kreisfachberater