Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Neues Pflanzenschutzgesetz (PSG) vom 06.02.2012

Am 23.01.2013 fand eine Schulung zum neuen Pflanzenschutzgesetz (PSG) vom 06.02.2012 statt.

Referent: Herr Münster vom Landesamt Sachsen, Referat: Umwelt, Landwirt­schaft und Geologie Tel. 034206/58915

Schwerpunkte: Sachkunde, Genehmigungen, Aufzeichnungspflicht, Abverkaufsfrist, Aufbrauchfrist, Straftatbestände

§ 1 Sachkundenachweis: (für Beratung, Verkauf und Ausbilder erforderlich) bis 26.05.2015 ist Beantragung möglich, alle 3 Jahre durch Schulung bestätigen, nicht für Haus- und Kleingartenberater erforderlich

§ 2 Pflanzenstärkungsmittel schützen vorbeugend (zugelassene Mittel gibt es nur wenige) siehe www.bvl.bund.de

Antragspflicht: genehmigte Anträge gelten 3 Jahre, Antrag kostet 55 €, Lageplan mit einreichen mit gekennzeichneten Flächen, neu sind nur noch 4 Stück zugelassen, neue Liste unter www.bvl.bund.de 

Wer auf öffentlichen Flächen und Nichtkulturland (z.B. Gehweg, Dachgarten ect.) Pflanzenschutzmittel (PSM) verwendet, braucht Sachkundenachweis Lehrgang: 30 €/Tag, Prüfung 60-80 €, Ausweis 25 €

§ 11 Aufzeichnungspflicht Aufzeichnung ist 3 Jahre aufzuheben

Folgende Daten sind zu registrieren:
Verwendet, Datum, PSM Fläche, Anwendungsmenge, Kultur, Schaderreger/Zweck
Zulassung für Notfallsituationen (Kohlmottenschildlaus)

Wer gegen PSG verstößt, und erwischt wird, gilt als vorbestraft

§ 17 Anwendung von PSM auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind

Abverkaufsfrist: 6 Monate ab dem Tag des Zulassungsendes
Aufbrauchfrist: 12 Monate ab dem Tag des Zulassungsendes
Sonst ist PSM Sondermüll oder entsorgen über Schadstoffmobil