Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

EM-Selbstversorgung (effektive Mikroorganismen)

Vortrag von Jochen Kalmbach Zum Häuptle 8 in 75385 Bad Teinach-Rötenbach

Tel.: 07053 920970
Internet: selbstversorgung-jk.de
www.effektiv-mikroorganismen. info

Der Kulturboden wird von Makro- und Mikroorganismen besiedelt. Von den Mikroorganismen sind im Boden ca. 5% positive und 5% negative Organismen. Die restlichen 90% der Mikroorganismen wissen nicht wo sie hin sollen. Das EM zeigt ihnen den Weg. Ein gesunder Humusaufbau ist ganz wichtig für den Boden, um einen gesunden Boden zu erhalten. Kulturboden besteht aus Lehm-, Sand-, Tongemisch mit organischer Substanz, Nährstoffen Wasser, gasen Spurenelementen und Aminosäuren (23 Arten)

Guter Boden weist sich durch: dauerhaften Humusaufbau, dann Verzicht auf NPK-Dünger, starker Rückgang von Schädlingsbefall, Unkrautunterdrückung, starkes und gesundes Wachstum, weniger Bewässerung erforderlich, spürbare Arbeitsersparnis aus.

Schlechter Boden weist sich durch kargen Boden, der nach Regen hart ist, viele Unkräuter, sehr schnell trockenen Boden, viel Bewässerung notwendig, hoher Schädlingsbefall, ständige Düngung erforderlich aus.

EM -Selbstversorgung mit effektiven Mikroorganismen (Milchsäurbakterien), Vinesse, Pflanzenkohle (verlebendigte Kohle)

Pflanzenkohle besteht aus 82 Pilzstämmen und Bakterien, Strahlenpilze, Photosynthesebakterien, Milchsäurebakterien

Mindestens 4-facher Wasserspeicher, 1 g hat 300 m² Oberfläche, 2 kg Pflanzenkohle aus 1 m² erforderlich (20 kg kosten 26,60 g) im Handel unter Terra Preta zu erhalten

300 g/m² organische Substanz wird pro Jahr vom Boden zersetzt. Vinasse (80% aus Zucker) im Verhältnis 1:20 mit Wasser verdünnen und dann versprühen.

Bokashi: mit älterem Gras, Weizenkleie und Drester (Apfel oder Wein).

Wird durch Fermentation (Reduktion ohne Sauerstoff) hergestellt 1/2 kg/m2 in Boden einbringen.

EMa (EM aktiviert) regelmäßig gießen früh, nicht bei Sonnenschein, verdünnt im Verhältnis 1:8 mit Wasser (Regenwasser) Ausbringungszeit 2-3 Wochen vor der Aussaat, leicht einarbeiten

Bokashi gut mit Erde bedecken oder als Mulchdecke