Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Neudorff - Schulung am 19.01.2015

Integrierter Pflanzenschutz

am Beispiel der Bekämpfung der Phytophtara (Kraut- und Braunfäule) bei Tomaten

  • Stäbe vor dem Einsatz mit Seifenwasser gründlich waschen (Pilzsporen überleben bis zu 5 Jahre)
  • Erde gut vorbereiten (mit Nährstoffen, Kalk, Urgesteinsmehl, Mykrrhiza)
  • um die Pflanzen mulchen
  • Fruchtfolge beachten
  • eine windoffenen, sonnigen Standort wählen
  • möglichst unter ein Dach pflanzen
  • Pflanzen regelmäßig ausgeizen
  • Tomaten nicht neben Kartoffeln setzen (90% der Frühkartoffeln übertragen die Krankheit auf die Tomaten)
  • nicht über die Blätter gießen, nur von unten
  • Beseitigung aller Pflanzenreste
  • Dann erst chemischer Pflanzenschutz, beginnend mit der vorbeugenden Spritzung mit Atempo- Pilzfrei oder Cueva- Pilzfrei, Fungisan
  • Dabei aber immer die Karenzzeit beachten und einhalten
Produktneuheiten

Saatgutmischungen:

  • Wildgärtner Genuss

-          essbar Blüten

-          Wild-Salat

-          Würz-Kräuter

-          Aroma Kräuter

-          Vital-Salat

-          Blumengruß

  • Wildgärtner Freude

-          Bienengarten

-          Bunte Schwärmerei

-          Nachtschwärmer Treff

-          Gartenstars

(mit Vermiculit als Füllstoff-isoliert und kann Feuchtigkeit binden)

  • Neem Plus Schädlingsfrei
  • Raupenfrei Xentari
  • Sugan Wühlmausköder
  • Sugan Mäusefalle mit Langzeitköder
  • Terra Preta Bodenaktivator
  • Radivit Kompostbeschleuniger
  • Neudohum Blumenerde
  • Neudohum Aussaat- und Kräutererde
  • Mycco Vital Wurzelfit
  • Orchideen-Set
  • Rasenreparatur Lückenlos
  • Ferrramol Schneckenkorn compakt
  • AF Wege- und Fugenrein
Mit Neudorff gegen Krankheiten und Schädlinge durchs Gartenjahr
  • Jan./Febr:

Innenbereich

-          Blattläuse (grüne Pfirsichblattlaus, schwarze Bohnenblattlaus, orange Oleanderblattlaus)

-          Schildläuse (Nackt- und Deckelschildlaus)

-          Tripse (stechen auf Blattunterseite ein)

-          Trauermücke

-          Weiße Fliege (auch Mottenschildlaus genannt)

-          Wollläuse und Blutläuse

-          Spinnmilben

Bekämpfung: Gelbsticker und –tafeln, Einsatz von Nützlingen, Neudosan (Kaliseifenlösung) Spuzit, Schädlingsspray

Außenbereich

-        Wühlmäuse
Bekämpfung: Wühlmausgas, Falle, Köder (Zinkphosphid als Riegel), Falle im rechten Winkel zum Gang aufstellen

-        Wildverbiss durch Rehe, Kaninchen Wildschweine, Hasen
Bekämpfung: Wildstopp, bei Marder und Waschbär Marderschreck

-        Blut- und Wollläuse
Bekämpfung: Pappleimringe, Promanal (Winteraustriebsspritzung)

-        Sitcafichtenlaus
Bekämpfung: Neudosan, Spruzit

-        Blattlauseier
Bekämpfung: Promanal, ältere Bezeichnung Weißöl

-        Kräuselkrankheit bei Pfirsich (behandeln wenn Knospe schwillt)
Bekämpfung: Neudovital

  • März/April

Vorheriges weiter beobachten/kontrollieren und bekämpfen

-        Schnecken
Bekämpfung: Ferramol compakt

-        Buchsbaumzünsler Raupen
Bekämpfung: Spruzit, Raupenfrei

-        Maulwurfsgrille (3-4 cm groß)
Bekämpfung: Nematoden einsetzen

-        Amerikanischer Stachelbeermehltau (überwintert in jungen Trieben)
Bekämpfung: Triebspitzen abschneiden und entsorgen

  • Mai:

-        Buchsbaumblattfloh (Blattflöhe) zikadenähnlich, weiße Puschel, kleine Larve, leben nur in den Triebspitzen
Bekämpfung: Austriebsspritzung, Neem Plus, Triebspitzen beschneiden

-        Buchsbaumzünsler
Bekämpfung: Austriebsspritzung, Neem Plus, Triebspitzen beschneiden

-        Buchsbaumtriebsterben (vergilben der Blätter, dann Abwelke ganzer Triebe)
Bekämpfung: Fungisan

-        Trieb- und Zweigsterben und Miniermotte(Lebensbäume, Scheinzypressen)
Bekämpfung: Schnitt bis ins Gesunde, Fugisan

-        Johannisbeerblasenlaus
Bekämpfung: Ohrwürmer,(50 Blattläuse pro Tag), Austriebsspritzung, Spruzit, Neudovital 

-        Kirschfruchtfliege
Bekämpfung: Kirschmadenfalle

-        Kirschessigfliege
Bekämpfung: Schlupfwespen, Wermutbrühe

-        Brombeergallmilbe
Bekämpfung: Austriebsspritzung, Netz Schwefelit WG, Rückschnitt

-        Himbeerblattkäfer (-Made)
Bekämpfung: Spruzit für Käfer

-        Maden von Gemüsefliegen
Bekämpfung: Schädlingsschutznetze, Liebstöckelgeruch, Mischkultur, Standortwechsel, Fruchtwechsel, Kräuterbeetpflanzen

-        Apfel- und Pflaumenmade
Bekämpfung: Apfelfalle, Obstmadenfanggürtel

  • Juni

-        Ameisen
Bekämpfung: breites Neudorff Sortiment (Verweildauer beachten)

-        Monilia Fruchtfäule
Bekämpfung: Neudovital, Mumien absammeln, ausschneiden

-        Mehltau (Schönwetterpilz –feucht und warm)
Bekämpfung: Fungisan, Netzschwefel

-        Walnussfliege (bohrt in Nuss ein Loch und legt Eier rein)
Bekämpfung: Kirschmadenfalle

-        Sprühfleckenkrankheit
Bekämpfung: Neudovital

-        Kraut- und Braunfäule
Bekämpfung: siehe gesondertes Blatt

-        Falscher Mehltau (mosaikartige Ausbreitung)
Bekämpfung: Fungisan, Kupferpräparate

-        Erdfloh (gelöcherte Blätter z.B. an Radieschen ist Käfer, Larven machen Schaden
Bekämpfung: Schädlingsschutznetze, Spruzit

  • Juli/Aug.

-        Gartenlaufkäfer
Bekämpfung: HM Nematoden

-        Wespen (deutsche Wespe nistet auf Dachböden, gemeine Wespe (gefährlichste/aggressiv) nistet in Erdlöchern, sächsische Wespe baut Kugelnester, sind nur lästig
Bekämpfung: Wespenungezieferschaum, Wespen Spray, Wespenfallen

-         Grabwespen sind sehr nützlich (graben Loch und fangen Maden und legen Ei drauf

  • Sept./Okt.

Vorheriges weiter verfolgen und bekämpfen

-         Frostspanner
Bekämpfung: Leimring

-         Wildfraß
Bekämpfung: Wildstopp

  • Nov./Dez.

Baumpflege mit Bio Baumanstrich, Verschnitt, wunde Stellen mit Baumwachs oder Wundverschluss verschmieren (ab Größe von 10 Cent Stück)

Ratsam ist es vor dem Aufbringen von Wundverschluss die Stelle mit Holzkohle abzureiben

-         Flechten sind nicht gefährlich, sie sind ein Zeichen gesunder Luft

Nützlinge im Garten
  • Schwebwespe (auch Standfliege) Nahrung ist Pollen und Nektar, Larven vertilgen Blattläuse
  • Laufkäfer, nachtaktiv, Nahrung sind Raupen und kleine Schnecken
  • Weinbergschnecke frisst tote organische Substanz und Nacktschneckeneigelege
  • Maulwurf ist Insektenfresser
  • Marienkäferlarven (von 7 Punkt Marienkäfer) legen gelbe Eier an Blattunterseite
  • Florfliegen überwintern im Trockenen, Eier werden an langen Fäden an der Blattunterseite abgelegt, da die Larven sie sonst fressen
  • gemeiner Ohrwurm, Allesfresser fördern durch Verstecke in Bäumen, geht auch an Dahlienblüten
  • Schlupfwespen legen Ei in lebende Blattlaus
  • Igel
  • Vögel
  • Spitzmaus
  • Wildbienen
  • Eidechsen

Man kann diese Nützlinge durch Totholzhaufen, Insektenhotels, Nisthilfen, Komposthaufen, Steinhaufen und ähnliches fördern.