Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Gemüseanbau im Kleingarten – Teil 5

Möglichkeiten der Ernteverfrühung

Um eine frühere Ernte von Gemüse zu erreichen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Pflanzen selbst ziehen

    Wer Jungpflanzen selbst anziehen will, muss folgende Punkte beachten:
  • nur hochwertiges Saatgut besorgen
  • dafür nur Aussaat- oder Anzuchterde verwenden
  • auf gleichmäßige Keimtemperatur achten (18-20° C)
  • die Erde muss gleichmäßig feucht gehalten werden
  • nach der Keimung sollte die Temperatur etwas reduziert werden und die Keimlinge benötigen viel Licht um kräftige Pflänzchen zu werden (sonst nur dünne Stiele)
  1. Anschaffung von Frühbeeten

    Man unterscheidet zwischen dem kalten Frühbeet (nur mit Abdeckung aus Glas, Folie oder Kunststoffplatten) und dem warmen Frühbeet (mit Packung und der o.g. Abdeckung).
    Die Packung kann schon im Dezember oder Januar vorgenommen werden. Dazu wird rund 60 cm ausgehoben, dann eine Lage Laub aufgebracht, anschließend Stallmist von 30 –40 cm, darüber wieder eine dünne Lage Laub, alles wird gut gewässert, drüber wird die gesiebte Gartenerde aufgebracht und alles über den Winter mit einer dicken Laubschicht abgedeckt.
    Bevor die Fenster aufgesetzt werden, wird die obere Laubschicht entfernt und außen rum angefüllt.
  1. ein Gewächshaus

    So ein Gewächshaus kann man sich selbst herstellen oder kaufen.
    Je nach Bedarf gibt es unterschiedliche Größen.
    Um die Effektivität zu erhöhen, gibt es für die Gewächshäuser Tische und Regale, auf denen man in mehreren Etagen anziehen kann.
    Hier bietet sich auch die Dünnschichtkultur (außer bei Wurzelgemüse) auf den Tischen an. Hierbei wird auf einer geritzten Folie 4 cm Erde aufgebracht und darauf gesät oder gepflanzt.

Hubertus Lettau
(Fachberater)