Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Besser organisch düngen

Die wichtigsten organischen Düngemittel sind:

Dünger

Hauptnährstoffe

Wirkung & Verwendung

Algendünger

Kalium, Magnesium und Spurenelemente

Regt das Pflanzenwachstum an und fördert Widerstandskraft, eignet sich auch als Blattdüngung

Horndünger

(Mehl, Späne, Grieß)

Stickstoff, Phosphor

Langanhaltende Düngewirkung, gut zur Versorgung von Starkzehrern und Obstgehölzen

Kompost

Stickstoff, Phosphor, Kalium, Spurenelemente

Verbessert die Bodenstruktur samt Speichervermögen von Wasser und Nährstoffen

Melasse/Vinasse

Stickstoff und Kalium

Meist als Zusatz in Flüssigdüngern enthalten, fördert Aktivität von Bodenlebewesen

Pferdemist (reifer Rotte-mist, Pellets, Körner)

Stickstoff, Phosphor, Kalium

Milder Dünger mit harmonischer Nähstoff-Kombination, verbessert die Bodenstruktur

Schafswolle (Pellets)

Stickstoff, Kalium

Düngt mild und verbessert zusätzlich die Wasserspeicherfähigkeit des Bodens

Pflanzenjauchen

Stickstoff, Eisen

Düngt schonend

Gründüngung

Stickstoff

lockert Boden, unterdrückt Unkräuter

Gründüngungspflanzen:

Pflanzenart

Saat- und Kulturzeit

Eigenschaften

Phacelia (Bienenfreund)

März- August, 6-9 Wochen

wächst schnell, unterdrückt durch reichlich Grünmasse Unkräuter und zeiht Bienen an

Blaue Lupine (Bitterlupine)

April- Juli, 12-15 Wochen

lockert Boden tiefgründig, reichert Stickstoff an, ideal bei Neuanlage von Garten- und Beetflächen

Buchweizen

Mai- August, 4-10 Wochen

sorgt für gute Durchlüftung des Bodens, lockt Nützlinge an und unterdrückt Wurzelunkräuter

Gelbsenf

März-Sept, 6-8 Wochen

Tiefgründige Bodenlockerung, hinterlässt feinkrümelige Erde

Inkarnatklee

April- Mai, 10-12 Wochen

Erzeugt viel Blattmasse, durchwurzelt und lockert die Erde, reichert Stickstoff an

Sonnenblume

Febr.- Juli, 8 12 Wochen

Lockert den Boden bis zu 3 m tief und entzieht ihm Schadstoffe

Hubertus Lettau
(Fachberater)